Neuigkeiten

40 Jahre im Dienst für den Wald

Forstwirt Walter Herbst begeht 40jähriges Dienstjubiläum

 

 

Der 59jährige Ebracher Walter Herbst wurde im Rahmen der Betriebsversammlung für sein 40jähriges Dienstjubiläum geehrt

Ebrach (02.05.2019) – Der Beginn seiner Lehre zum Forstwirt Ende der 1970er-Jahre jährt sich zum vierzigsten Mal und seither ist Walter Herbst für die Bayerische Staatsforstverwaltung sowie (ab 1.Juli 2005) für die Bayerischen Staatsforsten AöR tätig.

Den Bezug zum Wald hat er schon früh mitbekommen. Vater und Großvater waren auch schon gelernte Forstwirte. Mit einem Umweg über die Schreinerlehre fand er schnell den direkten Weg raus in die Natur mit der Waldarbeiterausbildung. Selbst weit rumgekommen mit Einsätzen an den damaligen Forstämtern Nürnberg und Erlangen ist er auch mit Arbeitseinsätzen bis ins Schwäbische nach Weißenhorn oder den Bayerischen Wald.

Seit 30 Jahren ist er in Ebrach nun auch beruflich ansässig. Wer kennt Sie nicht, die Schilder und Infotafeln, die einem den Weg in den Wäldern um Ebrach weißen? Vor allem Walter Herbst entwarf und gestaltete diese. Sein Geschick als Schreiner und Forstwirt kann man auch im Wald gut gebrauchen und - inzwischen am Baumwipfelpfad Steigerwald eingesetzt - baut er z.B. gerade ein neues Spielgerät für den Spielplatz des Baumwipfelpfades. Zum Familienwochenende am 11. Mai ist es dann schon im Einsatz.

Der Baumwipfelpfad Steigerwald gratuliert zum 40-jährigen Dienstjubiläum und bedankt sich herzlich bei Walter Herbst für seine langjährige Arbeit sowie seinen vorbildlichen Einsatz.